© iStock/Yana Tatevosian

KINDERREICH

Der Kindergarten ist die erste
Bildungseinrichtung im Leben Ihres Kindes.

In der Inklusiven Kindertagesstätte der Lebenshilfe Hemmoor bieten wir vielfältige Betreuungsangebote an, in denen sich jedes Kind individuell gut aufgehoben fühlt. Bei uns ist jedes Kind König!

KINDERTAGESSTÄTTE

Der Kindergarten mit inklusivem Bildungsauftrag.

.

Bei uns lernen Kinder spielerisch gemeinsam mehr über die Welt, sich selbst und andere – ganz gleich mit welchen Voraussetzungen sie zu uns kommen. In der Inklusiven Kindertagesstätte der Lebenshilfe Hemmoor begleiten und unterstützen wir Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt. >

HEILPÄDAGOGISCHE GRUPPE

Für Kinder mit besonderem Förderbedarf.

.

In einer kleinen Gruppe und ganz individuell. Dabei leisten wir bei Bedarf auch therapeutische Unterstützung. Jedes Kind entwickelt sich in seiner ihm eigenen Geschwindigkeit – sei es beim Spielen, Sprechen, Verstehen oder Lernen. Wir gehen wir auf dieses individuelle Tempo ein und fördern Ihr Kind ausgehend von seinen Fähigkeiten und Stärken. >

KRIPPE

Sicherheit und Verlässlichkeit für die Kleinen.

.

Feste Bezugspersonen, regelmäßige Tagesabläufe und ein angemessener Wechsel von Ruhe und Bewegungsphasen bringen Verlässlichkeit und Sicherheit in den Alltag der Kleinsten. Wir begleiten Ihr Kind beim Großwerden. Vertrauensvolle, qualifizierte Bezugspersonen sorgen in warmer Atmosphäre für einen regelmäßigen Tagesablauf. >

WALDKINDERGARTEN

Spielen & Lernen in der Natur

.

Neben „Natur pur“ und jeder Menge Bewegung an der frischen Luft kommen in unserem Waldkindergarten das Kreativ-Sein und das soziale Lernen nicht zu kurz. Der Wald bietet auf natürliche Weise Lernfelder für ganzheitliches Lernen und für die Entwicklung der Kinder. >

Teilnahme an „Integrative Erziehung und Bildung in Tageseinrichtungen“

Projekt: Integrative Erziehung und Bildung in Tageseinrichtungen für Kinder im Kontext inklusiver Bildungsprozesse

 

Zeitraum: Juli 2021 – Juni 2022

 

Förderung über das ESF (Europäischer Sozialfonds) Programm-WiN: „Weiterbildung in Niedersachsen“

Die Vielfalt der Gesellschaft bildet sich in Kindertageseinrichtungen ab. Alle Kinder, ob mit oder ohne Beeinträchtigung, sollen gemeinsam und doch individuell in ihrer Entwicklung gestärkt und gefördert werden. Diese gemeinsame Erziehung und Bildung aller Kinder gehört zum Bildungsauftrag des Elementarbereichs. Um diesem Bildungsauftrag erfolgreich nachzukommen, bedarf es fundierter Kenntnisse und Fähigkeiten der Fachkräfte im Bereich der Inklusion und Heilpädagogik. Kindertagesstätten, die inklusiv arbeiten, müssen nachweisen, dass sie über entsprechend qualifizierte Fachkräfte verfügen. Mit dem Besuch dieser berufsbegleitenden Qualifizierung erwerben die Teilnehmenden eine heilpädagogische Zusatzqualifikation. Anstelle einer heilpädagogischen Fachkraft kann so auch eine sozialpädagogische Fachkraft tätig sein, die diese vom Niedersächsischen Kultusministerium entwickelte und anerkannte Weiterbildung besucht hat. Die erfolgreiche Teilnahme inkl. Prüfung wird mit einem Zertifikat bestätigt.

Fachkraft für Krippenpädagogik 

Projekt: Weiterbildung zur Fachkraft für Krippenpädagogik

 

Zeitraum: 07.03.2022 – 06.10.2022

 

Förderung:

  • Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie finanziert
  • Programmgebiet Übergangsregion (ÜR); Förderperiode 2014-2020
  • Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur beruflichen Förderung von Maßnahmen im Rahmen des Programms „Weiterbildung in Niedersachsen“ – REACT-EU – Individuelle Weiterbildung

In der Gestaltung früher Lern- und Lebenswelten spielt neben der Familie die Kindertageseinrichtung zunehmend eine zentrale Rolle. Der Ausbau der institutionellen Betreuung der Kinder bis 3 Jahren hat mittlerweile einen anerkannten Stellenwert in der Bildungslandschaft und stellt eine besondere Herausforderung in der Frühpädagogik dar. Sie erfordert vor allem ein neues Fachwissen, welches sich auf aktuelle Erkenntnisse aus der Bindungsforschung, der Entwicklungspsychologie und der Neurobiologie bezieht, sowie eine professionelle Haltung, die sich an den Bedürfnissen und Ressourcen des einzelnen Kindes orientiert. Alles was Kinder in den ersten drei Jahren erfahren, bewältigen und lernen können, nimmt Einfluss auf ihre gesamte weitere Entwicklung. Daher ist neben der fachlichen Qualifizierung ebenso eine Neudefinition der eigenen Rolle als pädagogische Fachkraft in der Arbeit mit Kindern unter drei von Nöten. Entwicklungsbegleitung hat einen entscheidenden Einfluss auf das, was Kinder in ihrem Selbstbild integrieren, welche Widerstandskräfte und Schutzfaktoren sie implementieren werden.
Krippenpädagog*innen sind aufgefordert die digitalen Möglichkeiten im Kontext ihrer Betreuungsarbeit zu reflektieren und anzuwenden. Hierfür benötigen die pädagogischen Fachkräfte entsprechende Handlungskompetenzen. Neben dem Vertiefungsmodul Digitale Kompetenzen im Kontext von Beobachtungsprozessen, unterstützen digitale Lehr- und Lernwerkzeuge das eigene Lernmanagement und damit den Lernerfolg sowie einen produktiven Austausch unter den Teilnehmenden.

Hallo! Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen dazu erhalten Sie über den unten genannten Link und auf unserer 'Datenschutz'-Seite. Weitere Informationen

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Standardmäßig ist das Speichern von Cookies von unserer Seite deaktiviert, bis Sie den ‚Einverstanden‘ Button in dem Abfrage-Banner geklickt haben. Wenn Sie diese Einstellung später ändern möchten, können Sie das auf der Seite 'Datenschutz' machen.

Schließen